Vier Jahreszeiten, Franz Christoph Janneck Werkstatt

Exklusive Bilder

Vier Jahreszeiten, Franz Christoph Janneck Werkstatt

Paar Ölgemälde auf Kupfertafeln, die erste signiert F.C. Janneck (Franz Christoph Janneck, Graz 1703 - 1761 Mariahilf, heute der 6. Wiener Gemeindebezirk), mit Allegorien des Frühlings (die Göttin Flora) und des Sommers (die Göttin Ceres), die zweite Tafel zeigt die Jahreszeiten Herbst (in Gestalt des Weingottes Bacchus) sowie den Gott Saturnus als Allegorie des Winters. Die Gemälde sind der Werkstatt des Franz Christoph Janneck zuzuschreiben. Die um 1800 entstandenen, sehr qualitätsvollen Rahmen runden das perfekte Erscheinungsbild ab.

Franz Christoph Janneck ist der neben dem etwa zur gleichen Zeit arbeitenden Johann Georg Platzer einer der bedeutendsten Maler des Österreichischen Barock. Seine Arbeiten zeichnen sich durch besondere Feinheit aus und finden sich in den Beständen zahlreicher bedeutender Museen wie dem Grazer Universalmuseum Joanneum, dem Kunsthistorischen Museum in Wien, der Österreichischen Galerie im Belvedere oder dem Louvre in Paris.

Fakten

Artikel-N°

273027

Kategorie

Bilder

Bereich

Bilder 1700-1850

Bezeichnung

Vier Jahreszeiten, Franz Christoph Janneck Werkstatt

Abmessungen

ca. 30,5 x 40,5 cm ohne Rahmen

eingestellt am

31.08.2018

Preis

auf Anfrage

Kontakt

unverbindliche Anfrage